Franziska Schemel

beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit Themen des modernen Alltags, insbesondere im Lebensraum Stadt.Kennzeichnend für ihre Arbeiten ist die klare und reduzierte formale Gestaltung. Die Umsetzung dieser Themen ist frei und abstrakt gehalten. Die Werke sind sehr konzentriert und dicht angelegt. Das weckt Assoziationen an die architektonische Formensprache der Moderne.

Franziska Schemel verwendet verschiedenste Techniken und Materialien wie z.B. Acryl, Pigment, Graphit, Sand, Steinmehle, Rost, Metall und kombiniert sie mit eigenen Fotogra-fien. Durch ihre individuelle Symbolik erinnern ihre Arbeiten an bestimmte Seheindrücke und Alltagserfahrungen – das gibt ihnen zusätzliche Ausdruckskraft.

Im Jahre 1990 absolvierte Franziska Schemel das Studium für Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Sie arbeitet  seitdem als freischaffende Künstlerin in Karlsruhe. Neben mehreren Kunstpreisen und Stipendien, u.a. für Freudenstadt und Barcelona, wurden ihre Werke auf zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen und Kunstmessen gezeigt.

Carsten Evers

Franziska Schemel lebt als freischaffende Künstlerin in Karlsruhe.

Sie ist in vielen internationalen Ausstellungen, Museen und ständigen Vertretungen in Galerien und Kunstmessen vertreten.

Franziska Schemel beschäftigt sich in ihrer Kunst vor allem mit Themen des modernen Alltags, insbesondere im Lebensraum Stadt.

Ihre Kunst ist vieles zugleich: Figuren im Raum, Architekturbild mit Figur, abstrakte Konstruktion mit Fotographie, Raumillusionen…

Die klare und reduzierte formale Gestaltung bekommt eine zusätzliche Ausdruckskraft, wenn sie den Betrachter an seine Seheindrücke und Alltagserfahrungen erinnern.

In ihren Arbeiten auf Leinwand, Holz und Papier arbeitet sie mit verschiedenen Materialien wie Acryl, Pigmenten, Graphit, Sand und Steinmehle oder Metalle und kombiniert sie mit eigenen Fotografien.

Vita:

1961in Frankfurt a. M. geboren
1984Staatliche Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Prof. Erich Mansen
1992Kunstpreis der Kreissparkasse Waiblingen
1992Stipendium der Stadt Freudenstadt
1997Stipendium des Centre de Art Contemporani Piramidon, Barcelona (E)
2003Auftrag für Kunst am Bau, Stadt Karlsruhe – Eichendorffschule
2010Symposion „Salem2Salem“ im Schloss Salem und SAW New York
2012Auftrag für Kunst am Bau für die Unfallkasse Baden-Württemberg

ArbeitenArbeiten