MARC GIAI-MINIET: OUT OF THE BOX

Objekte und Bilder des französischen Künstlers Marc Giai-Miniet

Ausstellung vom 17. Oktober bis Ende November 2017 im #ueberblick/Münster

Wegen des großen Interesses an unserer Ausstellung OUT OF THE BOX zeigen wir noch bis Ende November eine Auswahl der Arbeiten von Marc Giai-Miniet im #ueberblick!

Der Maler und Objektkünstler, den man den Surrealisten zuordnen kann, arbeitet mit seinen Boxen und Objekten seine Sicht auf diese Welt und den Menschen ab. Die großformatigen Kastenobjekte quellen geradezu über von Details und erzählen dem Betrachter ihre tiefgründigen Geschichten.

Seine unendlichen Panoramen nehmen uns mit auf eine Reise durch industrielle Räume, staubige Büchereien, Dachböden und sich windende Schläuche und Maschinen. Diese oft unheimlichen, anscheinend post-katastrophalen Ereignissen ausgesetzten Räume zeigen eine subversive Schönheit in all ihrer Destruktion. Farbflecken führen das Auge durch die Szenarien, die Suche nach einem Ausweg bleibt ohne Hoffnung.

Bei genauerem Hinsehen finden sich organische Elemente, Brennöfen, Möbel, Werkzeuge, Seile, ja sogar U-Boote – ein Kaleidoskop von Gegenständen und Geräten, das die in all den Büchern, die uns in Regalen, Lagern, Loren, Öfen erwarten, niedergeschriebenen Leben der Menschen begleitet. Diese Bücher werden am Ende verbrannt, ein Konzept mit langer Geschichte, kulturell motiviert durch Moral, Religion oder politische Beweggründe.

Und schließlich, geben sie in dieser kalten Umgebung, diesen sciencefictionartigen Laboratorien, Büchereien, Dachböden, Lagerräumen oder Verhörzellen nicht schlussendlich auch wieder etwas Wärme ab?

Wärme, aus der sich möglicherweise neue Lebensenergie speist?