Kunstpreis Miniaturen (Skulptur und Objekte)

Diese Website enthält Cookies. – Bitte löschen Sie Ihre Cookies und Ihren Cache regelmäßig. –
Dies vermeidet auch Aktualisierungsprobleme!

ARTLETstudio und ARTLET.online - News

Leaving Karlsruhe

Das ARTLETstudio sagt „good bye Karlsruhe“ und begibt sich in die Weiten des Internets. Es mag für den einen traurig und für den anderen ein Grund klammheimlicher Freude sein, aber die Galerie in der Boeckhstraße ist ab dem 29.6. Geschichte. Es ist nicht einfach in einem ziemlich schwierigen Markt an einem neuen Standort Fuß zu fassen. Dies musste auch die Galerie ARTLETstudio aus Münster feststellen. Trotzdem war es eine erfreuliche Erfahrung hier in einer sehr offenen Nachbarschaft und u. a. in enger Zusammenarbeit mit der Kunstakademie über mehr als 2 Jahre interessante und spannende Ausstellungen durchzuführen.
Da die Galerie ihre Freunde, Kunstliebhaber und Künstler nicht so ganz alleine lassen möchte, meldet sie sich zum Abschied aus der Boeckhstraße gleich mit dem neuen Projekt einer virtuellen Galerie, in der sie auf zwei Ebenen Werke ihrer Künstler (fast) wie im richtigen Leben präsentiert. Ausserdem wird die Galerie sich von Zeit zu Zeit mit weiteren Projekten zeigen. Natürlich begrüßt das ARTLETstudio gerne Besucher aus Karlsruhe am Hauptsitz in Münster. Programminfos sind weiterhin auf den bekannten Seiten zu finden.

Kunstpreis Miniaturen (Skulptur und Objekte)

Die Galerie ARTLETstudio schreibt einen Kunstpreis für Miniaturen im Bereich Skulptur und Objekt aus. Der Wettbewerb wird international ausgeschrieben. Aufgerufen sind Künstlerinnen und Künstler ab dem 18. Lebensjahr.
Sie können sich mit bis zu drei Arbeiten bewerben. Die Werke dürfen noch nicht prämiert worden sein. Eingereicht werden können Miniaturen aus den Bereichen Skulptur und Objekt, die nicht älter als drei Jahre alt sind.
Die jeweils eingereichten Arbeiten der nominierten Künstlerinnen und Künstler stellt das ARTLETstudio auf der ART & ANTIK Messe in Münster im Februar/März 2020 aus. Danach folgen weitere Ausstellungen.
Die Bewerbung erfolgt im ersten Schritt digital durch Fotos und schriftliche Bewerbung. Die Bedingungen und Formulare sind in Kürze online abrufbar.
Bewerbungen werden bis einschließlich 15.11.2019 angenommen.

Zur Ausschreibungsseite >>

ARTLET.ONLINE

Die ONLINE-Galerie des ARTLETstudio zeigt die erste Ausstellung. Sie besuchen hier virtuelle Galerieräume und erhalten dadurch einen sehr realitätsnahen Eindruck der Kunstwerke. In den nächsten Monaten kommen noch weitere Funktionalitäten hinzu, wie z. B. die Deteilansicht und die Möglichkeit, sich auch die Skulpturen näher und von allen Seiten anzuschauen. Zusätzlich wird der ARTLET.ONLINE-BLOG von Liveveranstaltungen zur den virtuellen Ausstellungen berichten.  

Aber sehen Sie selbst >>  
Und mehr zur aktuellen Ausstellung siehe weiter unten >> 

ARTLET.ONLINE präsentiert in der nächsten Ausstellung eine umfassenden Überblick über das Werk des jungen Künstlers Benjamin Burkard* und in der Folge aktuelle Malerei aus Spanien*. Live Eröffnungen sind in Vorbereitung.

(* Angaben noch ohne Gewähr)


ARTLETstudio Münster

»GROSSE KUNST KANN AUCH KLEIN«

Ausstellungseröffnung: 27.7.2019 ab 13:00 Uhr
Finissage: 7.9.2019 von 17:00 bis 24:00 Uhr zur Nacht der Galerien und Museen (SCHAURAUM)

OBJEKTE, MALEREI, FOTO, GRAFIK
In den letzten Jahren hat sich bei Kunstschaffenden offensichtlich der Gedanke durchgesetzt, dass großartige Kunst auch das Attribut groß in der Form benötigt. Aber ist das wirklich ein Naturgesetz? Gehen wir in die Museen und schauen uns die Kunst vom Beginn der Kunstgeschichte einmal genau an, werden wir feststellen, dass das keineswegs so sein muss. Oftmals sind es gerade die kleinen, fein gesponnenen Bilder und Objekte, die wahre Größe in der Gestaltung und Fertigkeiten in der Herstellung vereinen. Es sind bei Weitem nicht immer die Werke am beeindruckendsten, die mit brachialen Ausmaßen die Wände und Räume füllen. Messen und Presse suggerieren das Gegenteil, hier steht oft groß und laut für Qualität, und viele Künstler tun ihren Teil dazu, sich an Größe gegenseitig übertreffen zu wollen.
Wir haben uns entschlossen, diesem Trend ein wenig entgegenzuwirken – auch im Sinne unserer Kunstfreunde und -sammler, deren Wände und Räume einfach keine weiteren Großformate verkraften. Das ARTLETstudio ist nun erklärtermaßen keine Galerie, die Kunst für das Keller- oder Zolllager anbietet, wir sehen Kunst immer noch als das, was sie einmal war: Als Objekt der Begierde und Freude, geschaffen, gesehen und nicht vergraben zu werden und das Wesen einer Aktie anzunehmen.
Deshalb haben wir unsere Künstler gebeten, auch einmal den Versuch zu machen, ihre Fertigkeiten auf kleinerer Fläche oder in kleinerem Raum umzusetzen. Dass dies durchaus reizvolle Ergebnisse zeitigt, lässt sich schon an kleinformatiger Malerei von Dominik Schmitt, Benjamin Burkard und Pavel Guliaev erkennen. Bei den Skulpturen und Objekten haben wir bereits seit den ersten Tagen der Galerie Wert darauf gelegt, neben unseren großen Arbeiten kleinere Objekte zu präsentieren.
Ergänzend dazu starteten wir im Frühjahr 2019 mit MADE4ARTLET eine eigene Edition für kleinformatige Objekte und Bilder.

VERENA GRÜNDEL | Was vom Tage übrigblieb | Aquatinta | 50 x 60 cm
PAVEL GULIAEV  | Winter meeting | Öl auf Leinwand | 30 x 30 cm

ARTLET.online

»SURREAL POSITIONS«

LIVE-Finissage: 7.9.2019 von 17:00 bis 24:00 Uhr zur Nacht der Galerien und Museen (SCHAURAUM)

24 Stunden am Tag und an jedem Ort können Sie die aktuelle Ausstellung besuchen. Das artlet.online präsentiert bis zum 7.9.2019 die Ausstellung »SURREAL POSITIONS« mit Werken von Jesús Curiá, Pavel Guliaev, Andrea Kraft auf Floor 1 und Sonja Tines, Benjamin Burkard, Dominik Schmitt und Fernando Suárez in Floor 2. Eine LIVE-Finissage in unserer Galerie in Münster beendet die Ausstellung am 7.9. während des Schauraums/Der Nacht der Galerien und Museen in Münster.

Die neue »sinnliche« Art, Kunst online zu genießen. Es ist in den letzten Jahren für viele Menschen schon ganz normal geworden, Kunst online anzusehen und zu kaufen. Doch wir haben dabei immer etwas vermisst: Wie soll man ein Bild, das schließlich seine Umgebung mitbestimmt, beurteilen können, wenn man nur die Möglichkeit hat, eine Art besseren Katalog durchzublättern? So bieten sie sich denn auch alle dar, die hochkarätigen sogenannten Online-Galerien bis hin zum Massengrab individuellen Kunstschaffens - instagram! Wir haben uns gedacht, da muss sich etwas ändern! Und so ist ARTVIZZ© entstanden, eine virtuelle Galeriekonzept, in dem man keine gleichfömigen, langweiligen Katalogseiten wälzt und dann ganz schnell den Faden verliert. ARTVIZZ haben wir zusammen mit anderen Fachleuten entwickelt und nutzen es nun auch selbst für unsere wohl kuratierten virtuellen Rundgänge mit Tiefgang: ARTLET.ONLINE. Natürlich ist es nicht unsere Absicht, ein weiteres digitales Verlies für die Kunst zu erfinden, sondern wir wollen die Kunst aus den Kellern und Schränken befreien, wir wollen auch der Kunst eine ständige Präsenz verschaffen, die sich gerade an weit entfernten Orten oder im Lager befindet, Kunst, die vielleicht zu groß oder sensibel ist, um bei einer Ausstellung in »real life« gezeigt zu werden. Die virtuelle Galerie bietet die Möglichkeit, Kunst im Raum, wenn auch im vituellen, sinnlich zu erfahren. Zu erkennen, wie groß oder klein ein Objekt ist, welche Wirkung es im Raum hat, welches Licht gesetzt werden sollte... Und wer es noch genauer wissen will, kann sich in Kürze mit Hilfe unserer AR-Technologie auch ein Bild oder eine Skulptur in seine Wohnung projezieren, bevor es zu einer Probestellung oder einem Kauf kommt. Die virtuelle Galerie ist nicht in erster Linie ein Kunstshop wie andere online Galerien, sondern mit ihr übertragen wir das Konzept »Galerie« im realen Raum weitgehend in einen realitätsnahen, von fast überall zugänglichen Raum. Und wir verknüpfen die Galerie nicht nur mit den nötigen Dienstleistungen, wie sie jede Galerie anbieten muss: Die virtuelle Galerie wird auch ergänzt durch Veranstaltungen wie Vernissagen oder Finissagen, live Künstlergespräche und so weiter, die wir im ARTLET.ONLINE Blog dokumentieren und bei youtube präsentieren werden. Neugierig? Hier ist der erste Live-Termin: Am 7.9. ab ca. 17:00 feiern wir unsere erste große Online-Ausstellung »SURREAL POSITIONS« mit einer großen Finissage anlässlich der Museumsnacht im ARTLETstudio, Münster. Mit Projektion und Großmonitor sowie einer live-Ausstellung bringen wir unsere Online-Ausstellung auch ins wirkliche Leben.
Sie sind herzlich in beide Welten eingeladen! Ihr ARTLETteam

Stock 1 und 2 von ARTLET.ONLINE mit der Ausstellung SURREAL POSITIONS (Teilnsichten)
[powered by BIZZART - Software für Sammler und Galerien]

Datenschutz, Öffnungszeiten

Datenschutzgesetz

Das ARTLETstudio befasst sich sehr intensiv mit den neuen Datenschutzrichtlinien. Bitte sehen Sie hierzu auch die obligatorische Datenschutzerklärung
Sollten Sie die Zusendung unseres Newsletters wünschen, können Sie diesen über die Webseite artlet-studio.com oder einfach per eMail bestellen galerie@artlet-studio.com.

ARTLETSTUDIO MÜNSTER

Harsewinkelgasse 21
48143 Münster
Tel.: +49 251 93259700
Mobil: +49 151 15675232
galerie@artlet-studio.com

Nächste Parkmöglichkeit: Parkhaus Engelenschanze, Engelstr. 49

ÖFFNUNGSZEITEN MÜNSTER

Mittwoch - Freitag 12:00 - 18:00 Uhr
Samstag 11:00 - 16:00 Uhr
Jederzeit nach Vereinbarung


ARTLET.ONLINE

exhibition curated by P. Weyden | galerie@artlet-studio.com | +49 151 15675232
call time from 10 am until 7 pm (CET/MEZ)
WEBSITE OPEN 24 HOURS / 7 DAYS
development & tech. support: bizzart.online | ingo.henning@creativworks.de

- Die Daten wurden erfasst mit PIXBASEone© by BIZZART -