AusstellungSlider-ZwischenTraditionUndModerne2

ZWISCHEN TRADITION UND MODERNE

Skulpturen der beiden spanischen Bildhauer
Jesús Curiá und Fernando Suárez

Ausstellung vom 6.10.2018 bis 17.11.2018 – [ARTLETstudio | Karlsruhe]

Vernissage am Samstag, dem 6.10.2018 ab 18:00 Uhr

Im Oktober präsentiert das ARTLETstudio Karlsruhe, nachdem man dort in den letzten Monaten viel junge Kunst in der Ausstellungsreihe YOUNG ARTISTS zu sehen bekam, zwei Bildhauer aus Madrid. Deren Werke sind inzwischen weit über die Grenzen des Kontinents hinaus bekannt.

Seit jeher ist der menschliche Körper eines der zentralsten Motive der Kunst – ein unerschöpfliches Thema von Studium und Forschung, dessen Faszination genreübergreifend Ausdruck findet. Es ist daher wenig verwunderlich, dass gerade die jüngere Skulpturgeschichte sich bevorzugt die Darstellung der menschlichen Physiognomie zur Aufgabe macht.
Eine der bemerkenswertesten Auseinandersetzungen mit dieser Thematik ist sicherlich dem  Bildhauer Jesús Curiá zuzuschreiben, dessen Werk Tradition, Moderne und Ethnik a uf besondere Weisevereint. Dank akademischer Ausbildung und intensiven Studien nicht westlicher Kulturen und Ethnien, versteht er es wie kein Zweiter, dem Menschen in seinen Figuren im ein universelles Gesicht zu verleihen.

Fernando Suárez Reguera, geb. 1966, studierte Bildhauerei an der Universidad Complutense de Madrid, die er 1994 mit einem Doppelabschluss verließ. Seine Objekte bestechen durch die raffinierte Art der Konstruktion und Modellierung. Dank genauester Studien und Vorzeichnungen, ist jedes kleine Detail so fein herausgearbeitet, dass die Figuren wahrlich unter Spannung zu stehen scheinen. Ihre Dynamik und Kraft ist für den Betrachter direkt zu spüren. Das Zusammenspiel so vielfältiger Materialien, wie Eisen und Bronze und verschiedenen Arten von Harz lässt die Figuren trotz ihrer Kraft weich und offen wirken, die strukturelle Härte der Komposition erhält dadurch ein Gegengewicht.