, ,

SCHAURAUM 2020 – WALK THE LINE

Marcus-Guenther_P-39,-2018,-Oel-auf-Leinwand,-60-x-50-cm

Marcus Günther: P 39, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2018

Marcus-Guenther_P-36,-2018,-Oel-auf-Leinwand,-60-x-50-cm

Marcus Günther: P 36, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2018

SCHAURAUM 2020 – WALK THE LINE

Das ARTLETstudio stellt den Künstler Marcus Günther als Neuzugang vor, der bereits Anfang August ein ONE-ARTIST-WINDOW in der Königspassage bespielt hat.

»In einem Mix aus Optimismus und Pessimismus, zwischen Pop Art und Surrealismus, setze ich mich mit dem Menschen in seiner Umwelt auseinander.
Der Ursprung meiner Arbeiten findet sich in meinen audio-visuellen Erfahrungen, z. B. Filmen, Fotos, Berichten, Worten, Musik und Träumen. Aus der Selektion und Kombination eben dieser Wahrnehmungen entstehen meine Bilder. Vorhanden sind Tragödie, Komödie, Zustimmung und Revolte, scheinbar Banales und Ausgefallenes.
Meine Momentaufnahmen sind immer auch Zeugnisse vom eigenen, inneren Steinbruch, auf dem sich Körper, Linien und Flächen imaginärer Traumwelten abbilden. Ich vermische Traum und Wirklichkeit, scheinbare Widersprüche füge ich zusammen. Jedes noch so unscheinbare Detail wird zur Zünd- oder Nabelschnur.
Die unfassbare Vielfalt von Eindrücken lässt hierbei immer wieder Neues erwachsen, und weil das Ganze nicht darstellbar ist, bleibt noch viel zu behaupten…«

Die Ausstellung läuft noch bis zum 11. Oktober, wo wir Sie mit einer kleinen Vernissage ab 12:00 Uhr vormittags beenden möchten. Sie sehen zudem weiter Werke der Künstler der Galerie.

Im Anschluß an diese Ausstellung zeigen wir einen Überblick über die Arbeiten M. Günthers in der VIRTUELLEN GALERIE, wo wir auch größere Arbeiten des Künstlers präsentieren können.

Übrigens, der Titel „walk the line“ bezieht sich in der Tat auf den gleichnamigen Film über das Leben von Johnny Cash. Inspiriert hat zum einen eines der Bilder von M. Günther, aber auch die Bedeutung der Aussage im Hinblick auf die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Verhaltensregeln.

, ,

One-Artist-Windows (die fünfte)

Edwards-Window

ONE-ARTIST-WINDOWS (die fünfte)

ab 28.08.2020 – 11.09.2020 Königspassage, Münster

Das ARTLETstudio präsentiert Arbeiten von Kathrin Edwards und Pavel Guliaev

Mit den ONE-ARTIST-WINDOWS startete das ARTLETstudio am 18. Juli in der Königspassage im Zentrum Münsters eine kleine Ausstellungsreihe, die in einem 2-wöchigen Rhythmus in den einander schräg gegenüberliegenden Schauvitrinen Arbeiten bekannter sowie neuer Künstler der Galerie ARTLETstudio und der KUNSTHALLE SCHNAKE in den Fokus stellt.

Guliaev-featured
Kathrin_Edwards-fade_I_600

KATHRIN EDWARDS – fade I – transparentes Filament

Kathrin Edwards: Fragile Schönheiten

Kathrin Edwards wurde 1992 in Bietigheim-Bissingen (Baden- Würtemberg) geboren. Sie studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Siegfried Anzinger. 2019 schloss sie ihr Studium mit dem Akademiebrief ab, nachdem sie 2017 bereits den Meisterschüler verliehen bekommen hat. In ihren Grafiken arbeitet sie vor allem in der Technik der Radierung und der Lithographie vom Stein, aber auch Tuschemalerei und die digitale Malerei gehören zu ihren bevorzugten Medien. Sie setzt sich thematisch vorallem mit dem weiblichen Akt und Landschaft auseinander.
Die Beziehung zwischen Mensch und Natur, die Figur im Kontext zu divergierenden Räumen und ihre Beziehung zum Betrachter faszinieren sie. Dies untersucht sie in ihren Arbeiten und ermöglicht eine breite Spannweite unterschiedlicher Blickwinkel auf das Sujet. Egal ob reine Landschaft oder mit Figur, der Betrachter sieht in eine eigene Welt, er erhält Einblicke in intime Momente. Jedoch ist er lediglich ein heimlicher Beobachter, ohne Möglichkeit einzugreifen. In meinen Arbeiten setze ich mich vorallem mit Natur und Mensch auseinander sowie deren Beziehung zueinander. In meinen Druckgrafiken und Malereien steht dabei die Schönheit der Natur und die Einheit von Mensch und Natur im Vordergrund. In meiner neueren Werkreihe an Objekten, Skulptur und Installationen geht es zwar auch um die Schönheit der Natur, aber genauso um deren Wahrnehmung durch die Menschen und ihre Fragilität.

PAVEL-GULIAEV-motel,-oil-on-canvas,-70x70,2019

PAVEL GULIAEV – Motel – Öl auf Leinwand

Pavel Guliaev: Moderner Symbolismus

Guliaev machte 1993 seinen Abschluss des Moskauer Polygrafischen Instituts der Fachrichtungen Malerei und Grafik, Schüler von Mai Mituritsch. llustratorische Auftragsarbeiten für div. Verlage, Professur an der Akademischen Hochschule für Grafikdesign in Moskau, Tätigkeit als Gesellschafter und ausführender Direktor der Branding Agentur Altigraph.
Er zeichnet und malt seit mehr als 20 Jahren, seine Arbeiten befinden sich in privaten Sammlungen in Deutschland, Russland, China, Frankreich und Italien. Pavel Guliaev lebt in Moskau.
Der aus Moskau stammende Maler Pavel Guliaev lässt in seinen großformatigen Ölgemälden den Geist von Brueghel wieder auferstehen. Seine Art der Darstellung bezeichnet er als „subjektiven Realismus bzw. Symbolismus“.
In seinen Bildern reflektiert Pavel Guliaev seine subjektive Wahrnehmung der Welt, der Gebrauch symbolischer Elemente soll diese ergänzen, vielleicht sogar erklären.

, ,

One-Artist-Windows (die vierte)

one-artist-window-curia2

ONE-ARTIST-WINDOWS (die vierte)

ab 28.08.2020 – 11.09.2020 Königspassage, Münster

Das ARTLETstudio präsentiert Arbeiten von Jesús Curiá und Marc Figueras

Mit den ONE-ARTIST-WINDOWS startete das ARTLETstudio am 18. Juli in der Königspassage im Zentrum Münsters eine kleine Ausstellungsreihe, die in einem 2-wöchigen Rhythmus in den einander schräg gegenüberliegenden Schauvitrinen Arbeiten bekannter sowie neuer Künstler der Galerie ARTLETstudio und der KUNSTHALLE SCHNAKE in den Fokus stellt.

one-artist-window-figueras

Jesús Curiá: Eleganz in Bronze

Seit je her ist der menschliche Körper eines der zentralsten Motive der Kunst – ein unerschöpfliches Thema von Studium und Forschung, dessen Faszination genreübergreifend Ausdruck findet.
Die Kombination figurativer und abstrakter Elemente, die Darstellung in Bronze und Holz, die erdigen, intuitiven Farben, der eindeutig mehrdeutige Ausdruck seines Universalmenschen appelliert an unsere aus tiefster Seele gemeinsame Spiritualität. Sie erinnert uns endlich einmal daran, dass unser Mensch-Sein nicht in der Individualität und in der Abgrenzung des Einzelnen von allen anderen liegt, sondern dass es in der Überwindung des Ego und in der Rückbesinnung auf das Kollektiv, auf unsere gegenseitige Verantwortung füreinander seinen wahren Kern offenbart.

JESUS-CURIA-Adan-y-Eva-Bronze
MARC-FIGUERAS-Shining-through-Oel-auf-Leinwand-60x60

Marc Figueras: Die Stadt und die Frauen

Marc Figueras stammt aus Barcelona, wo er an der Lotja-Schule, Bereich Wandmalerei, studierte, seine Ausbildung bei J. Bonet (dem großen Glasmeister) absolvierte, an der Restaurierung der Kirchenfenster der Sagra Familia arbeitete und wo er lebt und seine Kunst heute praktiziert.
Er schafft es auf atemberaubende Weise, die Materialien derart mit Leben zu erfüllen, dass man glauben könnte, sie seien auf die Leinwand aufgebracht worden; hier das Leder einer Tasche oder ein Stück Plastik mit seinem Monogramm, dort der Stoff einer Hose oder blondes Haar, alles wirklicher als in natura. Einmalig. Das Ergebnis ist nicht kalt, im Gegenteil, es ist voller Wärme, der Wärme, die Barcelona und seine Gebäude der neuen katalanischen Kunst erstrahlen lässt.

DER »KLEINE SCHAURAUM« IM ARTLETstudio

ONE-ARTIST-WINDOW-Faces

DER »KLEINE SCHAURAUM« IM ARTLETstudio

05.09.2020 von 16:00 bis ca. 22:00 Uhr – Harsewinkelgasse 21, Münster

Eine Kooperation von ARTLETstudio und KUNSTHALLE SCHNAKE zeigt mit einem kleinen Kunstparcours ein kontrastreiches Programm von aktueller Kunst z. B. mit dem Neuzugang Marcus Günther aus Düsseldorf sowie modernen und klassischen Steinskulpturen aus der Sammlung SCHNAKE.

Da die Stadt Münster den SCHAURAUM 2020 und damit auch die Nacht der Galerien und Museen abgesagt hat, fällt leider auch im ARTLETstudio das große Kunstfest aus, wie es dort in den letzten Jahren mit vielen Aktionen und Ausstellungen gefeiert wurde. Aber die räumliche Situation in und um die Galerie lässt es zu, dass hier an diesem Tag zumindest eine kleine Veranstaltung stattfinden kann.
Die Galerie garantiert nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt einen situationskonformen Zugang zu den Räumen und den Außenbereichen.

ONE-ARTIST-WINDOW-Lueckener
ANDREA-KRAFT-FACE-III-Zellukat,-Acryl-1200

Das ARTLETstudio stellt den Künstler Marcus Günther als Neuzugang vor, der bereits Anfang August ein ONE-ARTIST-WINDOW in der Königspassage bespielt hat. Seine Arbeiten treffen zum Teil die aktuelle Situation unerwartet zielsicher, obwohl entstanden, als Corona noch kein Thema war. Zudem zeigt die Galerie Werke der beim ART-AWARD 2020 nominierten und von Künstlern der Galerie von der Kleinskulptur bis zur Malerei und gibt per Monitor und Projektion Einblicke in den virtuellen Galerie-Betrieb.

Dort präsentiert artlet.online bis Anfang September noch die Ausstellung »TABLEAUX CACHÉS – Bilder aus dem Archiv von Marc Giai-Miniet« und Martina Lückener ihre Objektreihe »SCHATTENKRÄMPFE«.
Weiterhin sehen Sie im 2. Stock »Mixed Media«, Objekte der Künstler der Galerie.

durchscheinen-1-Papierschnitt-2016-100x70cm_Martina-Lueckener

Die KUNSTHALLE SCHNAKE präsentiert wie auch im letzten Jahr ihre Steinskulpturen aus Zimbabwe im Außenbereich – bei schlechtem Wetter natürlich überdacht. Man darf gespannt sein, denn gerade sind neue Arbeiten aus Zimbabwe eingetroffen!

Die Galerieleitung weist darauf hin, dass der Einlass ins ARTLETstudio nur durch den Hauseingang in der Harsewinkelgasse in die Galerie und durch das daneben liegende Tor zum Außenbereich mit der Ausstellung der Kunsthalle Schnake führt. Die Haupteinfahrt dient ausschließlich als Ausgang.
Es herrscht Maskenpflicht nach den aktuellen Maßgaben.

ARTLETsupply

artletsupply-intro

ARTLETsupply

Dienstleistungen für die Kunst

Ab sofort bieten wir Ihnen Säulen und Podeste zur Präsentation Ihrer Kunstwerke an.
Es stehen viele Varianten aus Holz, Stahl, Stein und weiteren Materialien zur Verfügung, die wir Ihnen darüber hinaus in den unterschiedlichsten Größen, Oberflächengestaltungen und Funktionsausführungen anbieten können.

Neben dem Produktfeld „Podest/Säule“ bietet ARTLETsupply noch verschiedene andere Produkte und Dienstleistungen an, wie zum Beispiel Ausstellungs- und Lichtplanung, Webseitengestaltung insbesondere für Künstler, Medien- und Produktionsunterstützung, Kunstreisen und vieles mehr.

Ausführlichere Informationen finden Sie in Kürze an dieser Stelle oder direkt unter www.artlet-supply.com.

Galerientag Karlsruhe

Galerientag_Karlsruhe_Head

GALERIENTAG IN KARLSRUHE

AM 15. SEPTMEBER 2018 – 15 bis 20:00 UHR

Es ist wieder an der Zeit einen Galerienrundgang zu genießen. Zweimal im Jahr veranstalten die Karlsruher Galerien einen gemeinsamen Rundgang – eine Art Galerienhopping.
Das ARTLETstudio Karlsruhe beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit der Einzelausstellung ˶Leben aus dem Nichts“ von Ke Li. Die junge chinesische Künstlerin studierte bei Professor Marcel Odenbach an der Kunstakademie Düsseldorf und schafft mit ihren Objekten neuartige Geschöpfe, die in Polyesterharz zu schweben scheinen. In der aktuellen Ausstellung stellen wir bereits einen überraschenden Verweis auf die nachfolgende Ausstellung. Besuchen Sie uns in der Karlsruher Südweststadt!

Galerientag, 15.9.18, 15:00 bis 20:00 Uhr

Das Programm können Sie hier herunterladen.

Baltic Art Tour

Mit dem ARTLETstudio und Partnern zu den Stätten europäischer  Kunst

BalticArtTour-ParnerLogos

BUSKULTOUR Nr. 1:

BALTIC ART TOUR

2. bis 6. Oktober 2018
ARoS – Aarhus, NordArt – Rendsburg
und Elbphilharmonie Hamburg

3 x Hochkultur, 5 Tage Genuss,
für 840,- Euro (EZ + 100,- Euro)

ein gemeinsames Angebot von:
VHS Warendorf | ARTLETstudio/Münster | OK OstbevernKultur
Anmeldungen erbeten nur bei VHS Warendorf
 Geschäftsstelle Telgte, Tel: 02504/2153

ACHTUNG: Anmeldeschluß: 3.8.2018

ARTLETstudio Münster, VHS Warendorf und der Verein OstbevernKultur bieten  in Kooperation mit dem Reisebüro Sieckendiek – Kunst- und Kulturreisen der besonderen Art: Thematisch ungewöhnlich, mit Entdeckerfreude besondere Highlights aufspürend, als Rundumsorglospaket und individuell konzipiert.

BUSKULTOUR als Erlebnis.

2018 wird die Fahrt im Herbst zu drei Kunst- und Kulturhighlights im Norden Deutschlands und in Jütland führen:
– das ARoS Museum in Aarhus
– die NordArt in Rendsburg/Büdelsdorf
– die Elbphilharmonie in Hamburg

Diese Leistungen sind im Reisepreis inbegriffen:
Fahrt im modernen Fernreisebus mit all inclusiv Verpflegung während der Fahrt.
Je zwei Übernachtungen im DZ/EZ in Aarhus und Rendsburg. Frühstück und Abendimbiss. Eintritt und Führung im ARoS [Aarhus] und in die NordArt [Rendsburg] sowie ein Konzertbesuch in der Elbphilharmonie und kompetente Reisebegleitung.

aarhus-2313180-klein
waters-3077066-klein

Das Reiseprogramm

2.10. ca. ab 7.30 Uhr Abfahrt von Warendorf, Telgte, Ostbevern und Münster

  • ca. 11.30 Uhr Zwischenaufenthalt in Fischerhude und Besuch im Otto-Modersohn-Museum
  • ca. 18.00 Uhr Imbiss, Flensburg
  • ca. 21.30 Uhr Ankunft in Aarhus, Hotel Comwell

3.10. Vormittag zur freien Verfügung

  • ca. 13.00 Uhr Besuch des ARoS mit einer englischsprachigen Führung durch das Museum und ausgewählte Ausstellungen
  • ca. 16.00 Uhr freie Erkundung
  • Abendimbiss im Museum

4.10. Vormittag zur freien Verfügung

  • 12.30 Uhr Abfahrt nach Rendsburg
  • 16.00 Uhr Führung NordArt,
  • ca. 19.30 Uhr Hotel ConventGarden

5.10. ganztägig Besuch der NordArt in kleinen Gruppen oder individuell.

6.10. 10.00 Uhr Abfahrt nach Hamburg

  • 12.30 Uhr Ankunft Hamburg, Gelegenheit zum Besuch einer Ausstellung,
  • ab ca. 17.00 Uhr Abendimbiss und Besuch der Elbphilharmonie
aarhus-2313178-klein

Das erwartet Sie in Aarhus

  •  das bestbesuchte Kunstmuseum in Skandinavien
  • mit ARoS Public die Zukunft der Kunstvermittlung im digitalen Zeitalter erleben
  • gleichzeitig ein mentales Fitnesscenter für alle zum aus- probieren, diskutieren und gestalten
  • herausragende Ausstellungen u. a. über die satanischen Verse (»No man is an island«), über die menschliche Natur (»Human nature«) sowie die Werke der Künstler Jake und Dino Chapman
  • die Dachpanoramainstallation von Olafur Eliasson
  • eine ausführliche Führung durch Haus und Ausstellungen (englischsprachig)
  • ein Abend im ARoS mit Imbiss
drain-2747070-klein

Ein Rundgang im Gesamtkunstwerk NordArt

  • mit Bildern, Fotografien, Videos, Skulpturen und Installationen von weit mehr als 200 KünstlerInnen aus aller Welt
  • in einer der größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst Europas in einem Ausstellungsgelände, das selbst als Gesamtkunstwerk gilt
  • in der einmaligen Atmosphäre der ehemaligen Eisengießerei der Carlshütte, dem ersten industriellen Unternehmen Schleswig-Holsteins.
  • mit dem aktuellen Schwerpunkt: »Die Kunst Tschechiens«
  • mit sachkundiger Einführung vor Ort
  • und einem weiteren Tag zur individuellen Erkundung oder in kleinen Gruppen.
elbe-1695759-klein

In Hamburg erwartet Sie

  • am Nachmittag die Gelegenheit zum Besuch einer der Kunstausstellungen Hamburgs
  • eine Passage zur Elbphilharmonie mit dem Schiff
  • ausreichend Zeit auf der Plaza der Elbphilharmonie
  • ein Konzertbesuch der Extraklasse im großen Saal der Elbphilharmonie mit der Crème de la Crème des baltischen Jazz, angeführt von Viktoria Tolstoi
  • ausschließlich beste Sitzplätze der Kategorie 1
  • nach dem Konzert eine sanfte Rückfahrt und sichere Ankunft

Alle Bilder des Reiseprogramms ©Pixabay.com