DER »KLEINE SCHAURAUM« IM ARTLETstudio

ONE-ARTIST-WINDOW-Faces

DER »KLEINE SCHAURAUM« IM ARTLETstudio

05.09.2020 von 16:00 bis ca. 22:00 Uhr – Harsewinkelgasse 21, Münster

Eine Kooperation von ARTLETstudio und KUNSTHALLE SCHNAKE zeigt mit einem kleinen Kunstparcours ein kontrastreiches Programm von aktueller Kunst z. B. mit dem Neuzugang Marcus Günther aus Düsseldorf sowie modernen und klassischen Steinskulpturen aus der Sammlung SCHNAKE.

Da die Stadt Münster den SCHAURAUM 2020 und damit auch die Nacht der Galerien und Museen abgesagt hat, fällt leider auch im ARTLETstudio das große Kunstfest aus, wie es dort in den letzten Jahren mit vielen Aktionen und Ausstellungen gefeiert wurde. Aber die räumliche Situation in und um die Galerie lässt es zu, dass hier an diesem Tag zumindest eine kleine Veranstaltung stattfinden kann.
Die Galerie garantiert nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt einen situationskonformen Zugang zu den Räumen und den Außenbereichen.

ONE-ARTIST-WINDOW-Lueckener
ANDREA-KRAFT-FACE-III-Zellukat,-Acryl-1200

Das ARTLETstudio stellt den Künstler Marcus Günther als Neuzugang vor, der bereits Anfang August ein ONE-ARTIST-WINDOW in der Königspassage bespielt hat. Seine Arbeiten treffen zum Teil die aktuelle Situation unerwartet zielsicher, obwohl entstanden, als Corona noch kein Thema war. Zudem zeigt die Galerie Werke der beim ART-AWARD 2020 nominierten und von Künstlern der Galerie von der Kleinskulptur bis zur Malerei und gibt per Monitor und Projektion Einblicke in den virtuellen Galerie-Betrieb.

Dort präsentiert artlet.online bis Anfang September noch die Ausstellung »TABLEAUX CACHÉS – Bilder aus dem Archiv von Marc Giai-Miniet« und Martina Lückener ihre Objektreihe »SCHATTENKRÄMPFE«.
Weiterhin sehen Sie im 2. Stock »Mixed Media«, Objekte der Künstler der Galerie.

durchscheinen-1-Papierschnitt-2016-100x70cm_Martina-Lueckener

Die KUNSTHALLE SCHNAKE präsentiert wie auch im letzten Jahr ihre Steinskulpturen aus Zimbabwe im Außenbereich – bei schlechtem Wetter natürlich überdacht. Man darf gespannt sein, denn gerade sind neue Arbeiten aus Zimbabwe eingetroffen!

Die Galerieleitung weist darauf hin, dass der Einlass ins ARTLETstudio nur durch den Hauseingang in der Harsewinkelgasse in die Galerie und durch das daneben liegende Tor zum Außenbereich mit der Ausstellung der Kunsthalle Schnake führt. Die Haupteinfahrt dient ausschließlich als Ausgang.
Es herrscht Maskenpflicht nach den aktuellen Maßgaben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar