,

One-Artist-Windows 01

FENSTER-OAW1-Rostalski-1200

ONE-ARTIST-WINDOWS

ab 18.07.2020 – Königspassage, Münster

In Zeiten von Corona mag keiner gern in geschlossene Räume gehen, schwere Zeiten also für Galerien. So lassen sich diese derzeit eine Menge einfallen, um die Kunst dem Publikum nahe zu bringen. Hierfür ist das Internet natürlich eine ideale Plattform. Gerade in den letzten Monaten sind große Schritte im Bereich digitaler Präsentation gemacht worden.
Für manch einen ist die Kunst jedoch etwas, das man gern »in natura« erleben möchte, insbesondere wenn es um dreidimensionale Kunst geht. Deswegen mussten Ideen her, um die Kunst zum Betrachter zu bringen, d. h. zum Beispiel sie in den urbanen Raum zu stellen.

FENSTER-OAW2-Tines-1200

Mit den ONE-ARTIST-WINDOWS startet das ARTLETstudio in enger Zusammenarbeit mit der KUNSTHALLE SCHNAKE ab dem 18. Juli in der Königspassage im Zentrum Münsters eine kleine Ausstellungsreihe, die in einem 2-wöchigen Rhythmus in den einander schräg gegenüberliegenden Schauvitrinen Arbeiten bekannter sowie neuer Künstler beider Galerien in den Fokus stellt.

Gestartet wird mit neuen poetischen Drahtobjekten der Künstlerin REGINE ROSTALSKI, einer der Preisträgerinnen des diesjährigen Kleinskulpturenwettbewerbs.
Im gegenüberliegenden Schaufenster präsentiert das ARTLETstudio Werke von SONJA TINES, deren Malerei ebenso poetisch wie stilistisch modern wirken.

rostalski_regine-fischerboot-u-10x10x15-2020-1200

Regine Rostalski

ist eine der nominierten Künstlerinnen des ARTAWARD 2020. Sie schreibt zu ihren Arbeiten:
„Seit Jahren beschäftige ich mich in meiner künstlerischen Arbeit mit dem Material Draht. Ich verarbeite Draht in den Stärken von 1 mm bis 8 mm mit unterschiedlichen Techniken wie Schweißen, Binden, Häkeln, Biegen und Löten auch ganz feiner Drähte. Als Bildhauerin reizt mich der Raum und die Linie und es beschäftigt mich die Frage, wie schaffe ich mit der Linie einen Raum oder raumbezogene Installationen? Leichtigkeit, Zerbrechlichkeit und das Poetische spielen immer mehr eine Rolle in meinen Arbeiten. Seit einiger Zeit bewege ich mich von der abstrakten Form zur gegenständlichen, surrealistischen Form. Hier gewinnen Symbole wie Boot und Haus immer mehr an Bedeutung.“

tines_sonja-i_like_it-u-240x160-01

Sonja Tines

ist eine langjährige Freundin und Künstlerin der Galerie. Sie fertigt bevorzugt große Ölgemälde, die den Betrachter durch das Zusammenspiel von Bildkomposition und Farbigkeit vielleicht erstmal erschlagen. Surreal überzeichnete Figuren, deren Vorlage sie aus verschiedensten Kulturbereichen entlehnt, aber auch Abbilder ihrer Tochter, treten vor kontrastreich nebeneinander gestellten Motiven und Strukturen in einen völlig neuen Kontext.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *