, ,

SCHAURAUM 2020 – WALK THE LINE

Marcus-Guenther_P-39,-2018,-Oel-auf-Leinwand,-60-x-50-cm

Marcus Günther: P 39, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2018

Marcus-Guenther_P-36,-2018,-Oel-auf-Leinwand,-60-x-50-cm

Marcus Günther: P 36, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2018

SCHAURAUM 2020 – WALK THE LINE

Das ARTLETstudio stellt den Künstler Marcus Günther als Neuzugang vor, der bereits Anfang August ein ONE-ARTIST-WINDOW in der Königspassage bespielt hat.

»In einem Mix aus Optimismus und Pessimismus, zwischen Pop Art und Surrealismus, setze ich mich mit dem Menschen in seiner Umwelt auseinander.
Der Ursprung meiner Arbeiten findet sich in meinen audio-visuellen Erfahrungen, z. B. Filmen, Fotos, Berichten, Worten, Musik und Träumen. Aus der Selektion und Kombination eben dieser Wahrnehmungen entstehen meine Bilder. Vorhanden sind Tragödie, Komödie, Zustimmung und Revolte, scheinbar Banales und Ausgefallenes.
Meine Momentaufnahmen sind immer auch Zeugnisse vom eigenen, inneren Steinbruch, auf dem sich Körper, Linien und Flächen imaginärer Traumwelten abbilden. Ich vermische Traum und Wirklichkeit, scheinbare Widersprüche füge ich zusammen. Jedes noch so unscheinbare Detail wird zur Zünd- oder Nabelschnur.
Die unfassbare Vielfalt von Eindrücken lässt hierbei immer wieder Neues erwachsen, und weil das Ganze nicht darstellbar ist, bleibt noch viel zu behaupten…«

Die Ausstellung läuft noch bis zum 11. Oktober, wo wir Sie mit einer kleinen Vernissage ab 12:00 Uhr vormittags beenden möchten. Sie sehen zudem weiter Werke der Künstler der Galerie.

Im Anschluß an diese Ausstellung zeigen wir einen Überblick über die Arbeiten M. Günthers in der VIRTUELLEN GALERIE, wo wir auch größere Arbeiten des Künstlers präsentieren können.

Übrigens, der Titel „walk the line“ bezieht sich in der Tat auf den gleichnamigen Film über das Leben von Johnny Cash. Inspiriert hat zum einen eines der Bilder von M. Günther, aber auch die Bedeutung der Aussage im Hinblick auf die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Verhaltensregeln.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar